Deutsch als Weltsprache

Aber ist Deutsch eine Weltsprache? Englisch oder Chinesisch – das sind die Antworten auf die Frage, welche Sprache die meistverwendete auf der Welt ist. Zwar hat keine Sprache so viele Muttersprachler wie Chinesisch. Doch Englisch ist nicht nur Amtssprache in vielen Ländern mehrerer Kontinente, sondern auch die meistgelernte Fremdsprache der Welt. Auch nicht zu vernachlässigen ist Spanisch. Aufgrund der Tatsache, dass die spanische Sprache, zusätzlich zu Spanien, in einer Vielzahl von Ländern auf dem amerikanischen Kontinent als offizielle Sprache angesehen wird, belegt Sie erstaunlicherweise den zweiten Rang auf der Liste der meisten Muttersprachler.

Deutsch als Weltsprache?

 All diese Sprachen sind sogenannte Weltsprachen; das bedeutet, dass sie eine enorm hohe Anzahl an Sprecher aufweisen und auch weit über die Grenzen des Landes hinaus gesprochen werden, bzw. auch bedeutend für internationale Kontakte in Bereichen wie Handel, Kultur und Wissenschaft sind. Ein paar dieser Sprachen der Liste sind jedoch umstritten und werden nicht als Weltsprachen angesehen, da sie trotz vieler Muttersprachler nur selten als internationale Verkehrssprachen verwendet werden. Dazu zählen zum Beispiel Koreanisch und Hindi.

Deutsch Weltsprache

Chinesisch, Englisch, Hindi… und Deutsch?

Die Weltsprachen der heutigen Zeit stechen auf dem asiatischen Kontinent durch die meist große Anzahl an Muttersprachler hervor und auch neuzeitliche, westliche Sprachen wie unter anderem Englisch, Französisch und Portugiesisch gewannen durch die Kolonisation an Bedeutung. Doch wie sieht das eigentlich mit der deutschen Sprache aus?

Heutzutage hört man vermehrt, dass Deutsch eine „harte“ Sprache ist. Die Spreche klängen meist verärgert und die Wörter seien außerdem zu lang und durch die vielen Konsonanten schwierig auszusprechen. Dabei wird oft vergessen, dass Deutschland einst als Land der Dichter und Denker galt. Ab dem Ende des 18. Jahrhunderts erhielt die deutsche Sprache den Status einer bedeutenden Sprache im Bereich der Kunst und Philosophie. Dichter der Weimarer Klassik, wie Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich von Schiller sind Menschen aus der ganzen Welt ein Name, während auch jeder schon von philosophische Schriften von Immanuel Kant und Friedrich Nietzsche gehört hat.

Mehr als nur Deutschland

Deutsch spielte durch das Volk der Dichter und Denker eine bedeutsame Rolle. Die ersten Länder, die einem bei Deutsch in den Sinn kommen, sind zweifellos Deutschland, Österreich und die Schweiz. Innerhalb Europas gibt es jedoch weitaus mehr Länder und Gebiete, in denen es gesprochen wird, unter anderem Liechtenstein, Luxemburg, Südtirol, Teile Belgiens und Frankreichs.

Doch diese westgermanische Sprache ist nicht nur auf dem europäischen Kontinent vertreten. Auch auf anderen Teilen der Welt gibt es deutsche Muttersprachler. Zum Beispiel ist Deutsch Nationalsprache in Namibia. Anerkannt als eine Regionalsprache wird es auch in Brasilien, Paraguay und Südafrika. In den USA ist Deutsch außerdem auf Platz fünf der gesprochenen Sprachen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.